Fango & Naturmoor: eine der ältesten Formen der Wärmeanwendung

Bei Fango und Naturmoor handelt es sich um Mineralschlamm, den wir in unserer Praxis in relativ flüssiger Form auf Ihren Körper auftragen. Der Brei wird auf eine Temperatur von etwa 50 Grad Celsius erwärmt. Diese Wärme hat unterschiedliche Wirkungen zur Folge. Dazu zählt die Entzündungshemmung, die Stoffwechselsteigerung sowie die Steigerung der Durchblutung von Muskulatur und Haut.


Während der etwa 30-minütigen Behandlung dringen Wärme und Mineralien sehr gut in das Gewebe ein und sorgen dabei für Entspannung und eine sofortige Schmerzlinderung.


Wann eine Behandlung mit Fango und Naturmoor sinnvoll ist

Die Anwendung von Fango und Naturmoor kann bei rheumatischen Erkrankungen, Störungen des vegetativen Gleichgewichts sowie degenerativen Erkrankungen der Gelenke oder der Wirbelsäule wirksam helfen. Zu den weiteren Indikationen zählen Muskelverspannungen, Muskelverkürzungen und Sklerodermie.


In unserer Praxis kombinieren wir Wärmeanwendungen häufig mit Massagen oder Krankengymnastik.